Meine Sicht der Dinge

Die Verküpfung

Ich habe in den vorangegangenen Kapiteln die unterschiedlichsten Themen behandelt, wobei bereits in den einzelnen Kapiteln Verweise auf andere Kapitel andeuten, dass alles irgendwo miteinander verknüpft ist. In fast allen Bereichen zeigt sich, dass wir hier und heute kurz vor Ereignissen auf der Erde stehen, die es so noch nie (oder zumindest sehr lange) nicht gegeben hat. Diese Ereignisse haben bereits begonnen, es ist deshalb nicht mehr die Frage ob, sondern nur noch in welcher Form sie kommen.

Es gibt aber keinen Grund, Angst davor zu haben denn mit hoher Wahrscheinlichkeit haben Sie sich selbst ausgesucht, jetzt hier zu sein und dieses zu erleben. Fangen Sie aber heute noch an, sich von materiellen Werten geistig frei zu machen. Sie müssen deswegen nicht alles verkaufen oder verschenken und leben wie ein Eremit. Sie sollten sich nur darauf einstellen, dass Sie unmittelbar ohne alle Ihre lieb gewordenen Dinge wie Ihr Haus, Ihr Auto usw. dastehen könnten und Ihnen nur noch das bleibt, was Sie am Leib tragen. Wenn Sie sich nur über materielle Dinge definieren, werden Sie sicher „Alles“ verlieren.

Aber auch, wenn Sie sich nur über Ihre Familie d.h. andere Menschen definieren, könnte es problematisch werden, denn Sie könnten lieb gewordene Menschen verlieren. Die gute Nachricht hierbei ist aber, dass der oder die Verlorene noch da ist und die Trennung nur kurze Zeit dauern wird. Wenn Ihnen dieses innerlich bewusst wird, dann können Sie auch mit derartigen Schicksalsschlägen leben. Und wenn Sie am Ende auch akzeptieren, dass Ihr eigener Tod, wenn er denn dem Lebensplan gemäß eintritt etwas ganz Normales und auch überhaupt nichts Schlimmes darstellt, dann können Ihnen diese Ereignisse nichts mehr wirklich anhaben.

Es deutet einiges darauf hin, dass in dieser aktuellen Phase Weichen für jeden einzelnen Menschen gestellt werden, die über dieses irdische Leben hinausgehen. Deshalb ist es so wichtig, dass Sie anfangen zu verstehen was gespielt wird und worum es geht. Stellen Sie sich das Leben auf unserer dreidimensionalen Erde wie eine Schulklasse vor und die Zeit jetzt entspricht der Abschlussprüfung. Es werden einige weiterkommen und andere nicht. Letztere werden die Schule wechseln müssen und haben eine hervorragende Möglichkeit des Weiterkommens vertan, aber sie werden nicht aufgegeben. Da Zeit nur hier bei uns auf der Erde in dieser Form existiert, gibt es in Wirklichkeit auch keine „letzten Chancen“.

Gott möchte aber, dass so viele wie möglich diese Chance nutzen und auf der neuen Erde bleiben können, deshalb werden uns diese Möglichkeiten gegeben. Es sind wohl auch zusammen mit vielen Menschen gleichzeitig größere Wachstumsfortschritte zu erzielen, als wenn der Mensch alleine aufsteigt. Letzteres ist natürlich aber auch immer und jederzeit möglich und nicht an bestimmte Ereignisse gebunden.

Wie in materieller Hinsicht schmerzlich die Ereignisse werden, hängt massiv von uns selbst ab. Wir werden die Dinge so bekommen, wir sie benötigen. Gott lässt mit Sicherheit niemanden grundlos mehr leiden, als für seine Entwicklung notwendig. Natürlich können wir per freien Willen auch die Dinge für uns schwieriger machen, als es notwendig wäre. Jemand, der die Dinge mit Sicherheit durchschaut, hat mir einmal gesagt, dass die Prophezeiungen richtig sind, nur dass ich sie nicht so wörtlich sondern mehr im übertragenen Sinne verstehen soll. Das ist mit Sicherheit die richtige Vorgehensweise, sich mit den Prophezeiungen auseinanderzusetzen. Außerdem kann Ihr persönlicher Lebensweg in allgemein guten Zeiten für Sie sehr negativ erscheinen oder in allgemein schlechten Zeiten für Sie sehr positiv ausfallen. Deshalb haben Sie bitte keine Angst, vor dem was dann auch immer kommen möge.

Alles hängt letztendlich von Ihnen ab, es gibt aber durchaus Kräfte, die gerne verhindern möchten, dass Sie Fortschritte machen. Diese Kräfte können Sie zu nichts zwingen, sie sind aber ungeschlagene Meister der Manipulation. Sie sind sehr erfolgreich darin, den Menschen darin zu manipulieren, was er meint zu wollen. Die geistige Bequemlichkeit der Menschen spielt ihnen dabei in die Hände. Für alles gibt es „Experten“, die doch viel besser Bescheid wissen und deren vorgekaute Meinung man einfach übernehmen kann, gleich portionsgerecht mit Argumenten, die man selbst verwenden kann. Wenn sich so etwas als Irrtum herausstellt, sind die Experten aber auf einmal alle verschwunden und Sie stehen allein da. Ob das nun bei Finanzberatungen oder in der Medizin ist – verantwortlich für das was sie mit sich machen lassen sind am Ende doch immer nur Sie selbst. Deshalb lassen Sie sich nicht mehr mit den Dingen abspeisen, die Sie denken sollen, sondern übernehmen Sie dafür selbst die Verantwortung. Das ist natürlich mühsamer, als wenn man die „Tagesschau“ als den Quell aller Wahrheit ansieht. Sie werden vor allen Dingen dann feststellen, dass immer dieselben Prinzipien der Manipulation und Vertuschung in allen möglichen Bereichen angewendet werden, sei es nun bei der Medizin, den Ufos oder der Weltpolitik.

 

Es gibt heute auch so viele positive Zeichen, die uns gezeigt werden und massiv Hoffnung geben. In der Bibel steht bereits geschrieben: „Es werden da Zeichen an Himmel und Erde sein“ und wer nur ein wenig aus seinem Dämmerzustand erwacht sieht, dass dieses mehr als erfüllt ist. Hunderte Kornkreis-Symbole, tausende UFO-Sichtungen sprechen eine deutliche Sprache. Wir werden fast mit der Holzhammermethode darauf hingewiesen, dass da deutlich mehr ist als Börsenkurse, Talkshows und Weltpolitik. Oder nehmen Sie die so genannten Indigo-Kinder. Es werden seit einigen Jahren weltweit Kinder geboren, die eine erweiterte DNA besitzen und ganz außergewöhnliche Fähigkeiten haben. Manche können Gedanken lesen, andere bewegen Gegenstände wie selbstverständlich mit ihrem Geist, in Russland hat ein Mädchen den Röntgenblick, von Ärzten bestätigt usw.. Diese Kinder haben außerdem ein unglaubliches Wissen um die Zusammenhänge der Dinge und sie sind jetzt hier, um der Menschheit und der Erde bei ihrem Aufstieg zu helfen.

Selbst George Bush und seine Clique sehe ich in bestimmter Weise positiv, denn noch nie war es für die Menschen so einfach, die Manipulationen und Lügen zu durchschauen. Diese Dinge wurden schon immer so gemacht, nur besser versteckt und viel schwieriger zu entdecken. Hier und heute treten Ungereimtheiten und falsche Versprechungen so schnell an das Tageslicht, dass man sich wirklich nur noch wenig Mühe machen muss, zumindest ein wenig dahinter zu blicken. Ein schönes Beispiel ist hierfür auch der 11.9.2001. Gewisse Kreise werden mittlerweile unvorsichtig oder sogar panisch und machen deshalb Fehler. Auch das ist ein besonderes Zeichen dieser Zeit.

Es ist zu erwarten, dass in den nächsten Jahren Entdeckungen und Erkenntnisse über die wahre Geschichte der Menschheit, über unsere außerirdischen Brüder und viele andere Dinge ans Licht dringen werden, die wahrhaft revolutionär sind. Öffnen Sie sich jetzt für diese Dinge, damit es nicht gelingt Sie dann damit wieder zu manipulieren oder Ihnen Angst einzuflößen. Das einzige was Sie tun müssen, ist Ihr aktuelles Bild von der Welt zu hinterfragen. Ich weiß, das kann sehr schwierig sein damit anzufangen, aber es wird sich lohnen. Gerade denjenigen die sich als „besonders kritisch“ oder als „Skeptiker“ sehen, möchte ich noch mitgeben: so zu denken, ist nicht falsch, solange Sie in alle Richtungen skeptisch und kritisch sind – insbesondere auch bei den „wissenschaftlichen“ Erklärungen. Einfach nur zu behaupten ,,etwas sei Unsinn“ reicht nicht aus. Seien Sie ehrlich zu sich selbst: Haben Sie nicht auch schon offizielle Meinungen einfach übernommen, weil genau diese so wunderbar bequem in Ihr Weltbild passen ?

Werden Sie bitte immer dann vorsichtig, wenn jemand behauptet, etwas sei hundertprozentig genau so, wie er es sagt und alle anderen hätten keine Ahnung. Noch schlimmer ist es, wenn Ihnen gedroht wird, dass Sie „in der Hölle schmoren“ oder sonst irgendetwas ganz Schlimmes passiert, wenn Sie nicht auf ihn hören. Ich habe gelernt, dass die Dinge nie nur schwarz oder weiß sind und diejenigen, die das behaupten sind irregeleitet. Trotzdem sind viele Erkenntnisse dieser Menschen sehr wertvoll und bringen einen weiter. Bei allen hier behandelten Themen gibt es Anhänger und Skeptiker, die dogmatisch auftreten und sich teilweise bis aufs Messer bekämpfen. Häufig finden sich aber auch unter den Anhängern Gruppen, die ihre spezielle Variante dogmatisch vertreten und manchmal noch heftiger gegen andere Anhänger vorgehen. Bitte laufen Sie nicht in die Falle, wenn Sie gewisse Erkenntnisse zu einem Thema gewonnen haben, diese anderen gegenüber dogmatisch zu vertreten und sich als „Wissender“ zu fühlen, der den anderen unbedingt sein Wissen aufzwingen muss. Sie sollten schon ihr Wissen teilen und verbreiten, denn es ist sehr wichtig, dass möglichst viele Menschen „aufgeweckt“ werden. Wenn Sie aber beginnen mit Angst und Zwang zu arbeiten, begeben Sie sich wieder auf dieselbe Ebene, auf der die „offiziellen“ Kreise arbeiten. Sie können niemanden zu seinem Glück zwingen. Ich habe versucht, genau dieses mit diesem Text zu vermeiden – ich möchte keinen Druck auf Sie ausüben. Ich kann Sie nur versuchen Sie anzustoßen – loslaufen müssen Sie selber.

Die Erkenntnis, dass alles irgendwo einen Sinn hat, auch das „Böse“ und „Negative“ darf nicht dazu führen, dass man es als egal ansieht, welche Gedanken, Worte und Taten man benutzt. Vieles schadet anderen und vor allem einem selbst. Wenn Sie anfangen wollen, etwas im Bereich Taten und Worte zu tun, dann nehmen Sie den Leitspruch „Behandle andere immer so, wie Du von Ihnen behandelt werden möchtest“ oder einfacher „Was Du nicht willst, das man Dir tu' – das füg' auch keinem anderen zu“. Wenn allein dieser Leitspruch auf dieser Welt gelten würde, wären Kriege, Intrigen, Lügen und vieles mehr endgültig Vergangenheit auf dieser Welt.

Sie werden bemerken, wenn Sie damit anfangen, dass das Auswirkungen auf Ihre Umwelt hat. Das Gesetz der Resonanz führt dazu, dass Sie dann Menschen anziehen, die dieses auch beherzigen und dafür Leute sich fernhalten werden, die eher dazu neigen, ihre Vorstellungen ohne Rücksicht auf andere durchzusetzen. Außerdem werden sich auch bekannte Personen beginnen, Ihnen gegenüber sich zu verändern. Das ist damit gemeint: „Ändere Dich und Du änderst die Welt“.


Ein weiterer ganz wichtiger Punkt sind Ihre Gedanken. Diese sind wesentlich machtvoller als allgemein angenommen. Sie sollten deshalb sich selbst beim Denken beobachten. Das geht tatsächlich und zeigt Ihnen so ganz nebenbei, dass es von Ihnen noch einen Aspekt geben muss, der den Beobachter spielen kann und außerhalb steht. Mit Ihren Gedanken beeinflussen Sie zunächst natürlich sich selbst und Ihren Körper – viele Krankheiten rühren daher – aber natürlich auch andere Menschen und sogar Dinge.

Die Kernforschung kommt immer mehr zu der Erkenntnis, dass der Experimentator und vor allem dessen Einstellung das Ergebnis eines Experiments massiv beeinflusst. Da sich mittlerweile immer mehr herausstellt, dass Materie am Ende auch nur Schwingung ist, wird verständlich, dass diese durch andere Schwingungen beeinflussbar ist. Wenn Sie daran glauben, dass Ihr Auto immer kaputtgeht und es dann als Sch...-Auto betiteln, wird es sich alle Mühe geben, Ihren Wünschen zu entsprechen. Das heißt nun nicht, dass Ihr Auto ein Bewusstsein hat, aber Sie sollten verstehen, dass alles letztendlich miteinander verbunden ist und Sie durchaus Einfluss darauf haben. Wenn Sie in Gedanken jemanden beschimpfen hat das Auswirkungen, auch wenn derjenige das direkt nicht merkt. Vor allem ziehen Sie sich selbst dabei aber nach unten. Deshalb habe ich die Erkenntnis gewonnen, dass ich auch in meinen Gedanken diszipliniert sein muss. Das geht nach ein wenig Übung übrigens relativ gut.

Lassen Sie das Wort „Zufall“ als Erklärung nicht mehr gelten. In der Politik geschieht fast gar nichts zufällig aber auch in Ihrem Leben spielt der Zufall nur eine sehr kleine Rolle. Wenn Sie den Zufall als Erklärung erst einmal verbannen, kommen Sie häufig eher den eigentlichen Ursachen von Ereignissen auf die Spur und Sie können dann passender reagieren.

Ein anderer wichtiger Punkt ist, wenn Sie erst einmal verstanden haben, dass es außer Ihrer jetzigen kleinen Welt und Ihrem jetzigen Leben noch so unendlich viel mehr gibt, verfallen Sie bitte nicht dazu, die dreidimensionale Erde und Ihr jetziges Leben unterzubewerten. Natürlich ist es nur ein kleiner Teil eines großen Ganzen, aber auch dieser kleine Teil ist sehr wichtig und Sie sind genau deswegen gerade hier, um sich um diesen kleinen Teil jetzt intensiv zu kümmern. Deswegen ist es auch nicht gut, zu stark über vergangene Leben oder zukünftige jenseitige Dinge nachzudenken oder sich sogar komplett darin zu verlieren. Versuchen Sie zu ergründen, welche Lektionen Sie in diesem Leben lernen sollen oder welche Aufgaben Sie für sich und andere Menschen erledigen sollen.

Wenn Sie einmal zurückblicken können in der Gewissheit, hier erfolgreich gewesen zu sein, dann hatten Sie ein erfülltes Leben. Sie sind mit Sicherheit gerade dabei, eine dieser Aufgaben mit Bravour zu erfüllen, beispielsweise als Mutter oder Freund oder Krankenpfleger, Künstler, Kollege usw. Die Aufgaben und Möglichkeiten sind sicher so umfangreich, wie es Menschen gibt – jeden Abend fernzusehen gehört aber mit Sicherheit nicht dazu. Wenn Sie irgendetwas aus Liebe tun, dann wird es Ihnen auch nie schaden sondern immer weiterhelfen. Machen Sie sich hier auch nicht zu viel Druck, es ist aber immer hilfreich, wenn Sie sich fragen, warum Sie eigentlich etwas tun und für wen. Es ist übrigens absolut in Ordnung auch etwas für sich zu tun, sofern man anderen dadurch nicht schadet. Sich bis zur Selbstaufgabe für jemanden anderen aufzuopfern, ist so sicherlich auch nicht Sinn der Sache.

Hören Sie lieber zu wenig als zu viel auf Meinungen und Ratschläge von Experten, Gurus und anderen Vordenkern, denn manche möchten Sie nur missbrauchen, andere meinen es zwar gut, sind aber selbst Irrtümern verfallen und ein nur kleiner Teil ist wirklich durchgehend hilfreich. Nehmen Sie die Verantwortung für Ihr Leben selbst in Ihre Hand, fangen Sie an zu definieren, was Ihnen wichtig und förderlich ist und ziehen Sie dann auch Konsequenzen. Auch wenn es schwer ist, kümmern Sie sich nicht darum, was denn die Eltern, Frau oder Mann, Freunde oder Freundinnen, Verwandte oder sogar die Nachbarn sagen – natürlich nur solange es um Ihre persönlichen Einstellungen geht. Sie und niemand sonst tragen die Verantwortung für Ihr Leben. Solange Sie das Leben eines anderen Menschen nicht damit beeinträchtigen, sollten Sie Ihr Leben leben. Die Menschen, die Sie wirklich lieben und achten, werden sich nicht abwenden (wenn Sie beispielsweise keine nächtelange Diskussionen über Börsenkurse mehr führen wollen, sondern anfangen „Verschwörungstheoretiker“ zu werden). Die anderen sind es auch nicht wert, dass Sie ihnen noch Energie geben, wenn sie Ihnen Ihren Spielraum nicht geben wollen. Hier erkennt man dann auch, wer wahre Freunde sind und wer nicht. Trotzdem sollte man nicht verbittert gegen diejenigen reagieren, die sich abwenden. Sie sind halt noch nicht soweit und das ist auch in Ordnung. Sie gehen ihren Weg mit ihrer Geschwindigkeit. Die wirklich wichtigen Menschen für Sie werden Ihnen sicher erhalten bleiben.

Es ist auch zu erwarten, dass demnächst – insbesondere wenn die Zeiten sich verschlechtern – viele daherkommen werden und Ihnen erzählen, was „man“ oder Sie tun müssen um „das Richtige“ zu tun. Seien Sie hier bitte extrem kritisch und verfallen Sie nicht dazu, immer die bequeme Variante zu wählen.

Sollte tatsächlich das Antichrist-Szenario zeitnah Wirklichkeit werden, so wird der Weg mit dem Antichrist sehr bequem und jeder andere Weg extrem unbequem werden. Die Mehrheit wird den leichten Weg wählen, dieser wird aber in die Sackgasse führen. Wir lassen uns alle heutzutage in vielen Dingen immer wieder Entscheidungen aus der Hand nehmen, obwohl wir aber natürlich verantwortlich bleiben, sei es beim Arzt, beim Einkauf, in finanziellen Dingen, in Beziehungsfragen oder sogar in der Kirche. Die Folgen der Entscheidungen anderer tragen dann doch immer wieder wir selbst. Deshalb prüfen Sie alles und behalten das Gute, aber prüfen Sie bitte auch wirklich vorher. Wenn Sie ein wenig Übung darin bekommen haben, in sich hinein zu hören, können Sie dann viele wichtige Entscheidungen auch von innen heraus sicher treffen. Zum Abschluss deshalb die weisen Worte eines spirituellen Meisters: „Gott ist in Dir, Du bist Dein Guru“.

 

 

 

. : Meine weiteren Publikationen

 

. ............... .

 

.....Krisenrat.info

...Meine Seite zur Meisterung der Krise

 

.....Blog

. ..Mein Blog zu aktuellen Ereignissen